Previous Page  11 / 33 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 33 Next Page
Page Background

- 12 -

Schlagermove 2014 Hamburg

Die Garde unn die Ausrangierte, die hadde e Idee:

Mir fahr’n emoal nach Hambursch, ja des wird sischer schee.

Zum Schlagermove im Juni, des is e morz Event

Ihr wisst was da so abgeht, wenn ihr die Weiber kennt.

Am Freitag mit em Zuch von

Friedbersch aus ging’s los,

an Bord war Sekt, Hugo und aach noch

die Frau Moos.

Und kam de Freixenet dann moal ins

stocke

Da wurd des Mösche ganz schee trocke.

Zu Esse da gab es allerlei,

Frikadelle, Obatza, Wachtelei,

Unn im Zuch die annern Leut

Habbe sich net nur gefreut…

Denn die Musik war natürlich aach mit debei,

mir wusste ja: des Wocheend habbe mer frei!

Nach singe und trinke und esse und tanze

Hatte mer nach de Fahrt schon en ganz scheene Ranze.

Unn ware froh als wir ankame im Hotel.

Aber nur für kurz, denn die Problemscher kame schnell:

En Mann wollte se uns ins Zimmer stecke

Nee, net mit uns, net ums Verrecke!

Doch beschwerte sich unsere Backi so laut

Des die Fraa an de Rezeption sich nix mehr hat getraut!

Zwaa 6er Zimmer warn plötzlich noch frei,

Gott sei Dank, die gud‘e Stimmung war fast schon vorbei!

Aber spät war es doch und so ginge mir all‘

Nach em Schlummertrunk erstmal e Rund in die Fall‘.

Am Samstag morje dann zog e Mädsche e Flunsch:

Die Mage-Darm-Gripp grasierte unter uns!

So ging de Großteil in die Stadt frühstücke

Während e paar des WC noch beglücke.

Mit unserm neue Shirt schee geschmückt

Sinn mer dann halt ausgerückt.